Video-Filmer-Buxtehude
Bei den Video-Filmern geht es um die bewegten Bilder. Ob Urlaubsfilme, Dokumentationen oder Mitschnitte von Veranstaltungen, es ist alles selbst gedreht, geschnitten und vertont. videologo

Licht und Ton sind die wichtigsten Dinge, die ein Film-Autor benötigt. Die Kunst beginnt bei den Aufnahmen. Dabei ist zu beachten, dass Belichtung und Aufnahmezeit im richtigen Verhältnis stehen. Manchesmal muss die Automatikfunktion der Kamera ausgeschaltet werden, damit das Motiv richtig belichtet ist. Wenn alles im "Kasten" ist, wird das aufgenommene Material auf den Computer übertragen.

Jetzt beginnt die wichtigste Phase der Filmbearbeitung. Mit Hilfe unterschiedlicher Video-Schittprogrammen wird erst einmal die Reihenfolge der Szenen festgelegt. Szene für Szene wird bearbeitet, die Länge korrigiert und ggf. Überblendungen eingefügt. Anschließend geht es darum, den richtigen Ton zu finden, denn nur selten ist der Originalton brauchbar. Dann fehlt oft noch ein gut gesprochener Kommentar, um den Film zu vervollkommnen. Wenn das geschafft ist, kann der stolze Filmautor seinen Film innerhalb des Vereins öffentlich vorführen. Die Stärken und Schwächen seines Filmes werden anschließend gemeinsam diskutiert. So ist es möglich, seine Filme nach und nach erfolgreicher herstellen zu können.

Die Gruppe "Video-Filmer-Buxtehude" trifft sich regelmäßig Montag abends ab 19:30 Uhr in der ungeraden Woche. Es werden abwechselnd sogenannte Film-Abende und Technik- Abende durchgeführt.

Die Gruppe wird von Armin Rieper geleitet. Er ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Film-Autoren (BDFA)

Kontakt: Armin Rieper, Tel. 04163-3456, Fax: 04163-811181, E-Mail: videofilmer@cfbweb.de
 

Zur Startseite: Computerforum-Buxtehude